Operation

Knorpeltransplantation

Die Knorpelzelltransplantation ist ein sehr spezielles und aufwendiges Verfahren mit 2 Operationen (Knorpelentnahme + Knorpel-Transplantation) für das Gelenk. Durch Knorpelzelltransplantation können wir junge Patienten, insbesondere bei größeren Knorpelschäden, helfen eine drohende prothetische Versorgungen zumindest auf Zeit zu ersparen.

Bei diesem Verfahren, werden körpereigene Knorpelzellen nach arthroskopischer Entnahme unter sterilen Laborbedingungen angezüchtet und in minimal-invasiver Technik im 2. Schritt wieder transplantiert um den Knorpeldefekt zu decken.

Mit dieser durch Dr. Jörg Haury und Dr. Frank Styra durchgeführten Methode, erfolgt eine rein "biologische" Reparatur des Knorpelschadens bei Erhalt des körpereigenen Gelenkes

Operation